3 Schritte zum Bartträger mit Bart Style.

Machen Sie sich ein Versprechen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein Bart viel Zeit (am Anfang) in Anspruch nimmt. Sie müssen sich bewusst sein, dass Sie (am Anfang) viele komische Blicke und Kommentare zu Ihrem Bart bekommen werden. Davon dürfen Sie sich aber nicht entmutigen lassen. Wenn Sie sich für einen Bart entscheiden. Es lohnt sich.

Der Erfolg des Bartes hängt natürlich nur von Ihnen ab, es kommt drauf an wie viele Engagement Sie für das wachsen des Bartes mit sich bringen. Das Erbgut spielt natürlich ebenfalls eine erhebliche Rolle. Wenn wir ehrlich sind – Es gibt Menschen mit einem extrem guten Bart und dann gibt es Menschen, die nur ein paar Haare im Gesicht haben. Aber nicht verzweifeln. Auf z.B. BartStyle.de finden Sie interessante Artikel darüber, wie Sie den Bartwuchs beschleunigen können. Wen Sie davon ausgehen, dass Sie keinen Bartwuchs haben, dann sollten Sie diesen Artikel lesen. Sollte es mit dem Bart nicht klappen, können Sie immer noch diesen in wenigen Minuten abrasieren!

Also wenn Sie sich nun für das wachen eines Bartes entschieden haben, dann müssen Sie sich für 8 Wochen verpflichten, sich nicht mehr zu rasieren. In dieser Zeit kann sich der Bart vollständig entfalten und Sie sehen, wieviel Barthaare Sie wirklich besitzen. Die meisten Männer rasieren den Bart viel zu früh ab und gehen, davon aus, dass sie über nicht genug Barthaare verfügen. Kleiner Tipp – Andere nehmen Sie anders wahr als Sie selbst.

1. Stoppen Sie die Rasur und lasst den Bart wachsen.

Wählen Sie den Zeitraum weise aus. Haben Sie Urlaub? Das ist die perfekte Zeit um sich auszuruhen und die Rasu zu vergessen. Nehmen Sie sich 4-6 Wochen Zeit bevor Sie den Bart trimmen oder anpassen!

Warum Sie in der ersten Phase einen Vollbart wachsen lassen sollten? Ganz einfach – So sehen Sie Ihren kompletten Bart und treffen dadurch keine Fehleinschätzung über die Fülle und Länge. So werden auch Lücken im Bartabgedeckt. Durch diese Fehleinschätzung landen viele Bärte im Waschbecken 😉

Es ist möglich, dass Sie am Anfang Juckreiz und Rötungen auf der Haut bekommen. Das ist ganz normal, denn die Haut ist an das Barthaar nicht gewöhnt. Und dagegen sollten Sie Spülungen verwenden und den Bart Pflegen. Der Juckreiz ist nur vorübergehen!

2. Gestalten Sie den Bart.

Nach dem ersten Monat dürfen Sie an den Barttrimmer ran (Barttrimmer Test 2018) und können vorsichtig die Barthaare stutzen und anpassen. Dabei sollten Sie unbedingt nicht zu viel abschneiden! Es gibt unterschiedliche Bartfrisuren. Aber wenn Sie schon einen Vollbart haben, können Sie diesen ruhig lassen.

Fühlen Sie sich frei einen Bart Style selbst zu kreieren, Sie wissen nun, wie viel Bartwuchs Sie tatsächlich besitzen.

3. Bartpflege

Die Pflege des Bartes ist sehr wichtig und darf nicht vernachlässigt werden. Es Bartschneider und Barttrimmer, Sie oben (link) Bartschneider Test. Sie benötigen ebenfalls einen Bartkamm, eine kleine Schere und Pflege Produkte, wie ein Bartshampoo.

Categories: Bart Tags: Schlagwörter: , , ,